The Ocean Race 2023 – Leg 1 – Day 5

The Ocean Race From the Boats

548 Abonnenten

Kommentar:  Warum foilt die Guyot nicht ?  Warum kriegt die Guyot die Nase nicht aus dem Wasser ?

Hat man auf der Guyot vielleicht versäumt, die Vorsegel wie auf der Malizia achtern zu verstauen ?

Da liegen keine Segel auf dem Heck der Guyot !

… und so vollbepackt sieht das Heck der Malizia aus.

03:00

Die Guyot setzt alles auf eine Karte und versucht ihr Glück in Landnähe, wo sich ein weit nach Süden reichender  Windgürtel zu entwickeln scheint, welcher die Guyot ins Ziel tragen könnte. Mit etwas Glück könnte durchaus noch Platz 3 möglich sein.

10:00

Die Guyot scheint in die Abdeckung von Lanzarote und Fuerteventura geraten zu sein, wobei sie 10 sm verloren hat.  Man hätte die Inseln dichter an Gran Canaria passieren sollen. Vielleicht lässt sich aber  die Biotherm noch einholen ?

Probleme ganz anderer Art haben Rosie und Boris an Bord der Malizia zu lösen.

⛵️ NEWS ONBOARD ~ KEIN EINZIGER MOMENT ZUM RUHEN!
GUYOT Umwelt – Team Europe blieb von den Windböen nicht verschont: Die beiden Spitzenbatten des Hauptsegels brachen und das Hauptsegel riss.
Nur mit reduzierten Segel kam die Mannschaft durch den Sturm.
Dann mussten sie DEN guten Moment zum Reparieren finden.
1️⃣ Erster Schritt: Vor der Straße von Gibraltar sägt die Besatzung zwei Baten aus einem großen Ersatzbatten für die Spitze des Hauptsegels.
2️⃣ Schritt zwei: Warte darauf, dass der Wind etwas fällt, um das Segel zurückzuziehen und das Loch zu reparieren.
3️⃣ Schritt drei: Den anderen Konkurrenten nachgehen – hoffentlich hält das Band bis Cabo Verde.
💪🏼 Fazit: Niemals aufgeben und ihren Optimismus und Kampfgeist behalten!
Das Team geht weiter nach Kap Verde mit voraussichtlicher Ankunft am Samstagnachmittag.

11:00  Der Tracker wird jetzt offenbar stündlich aktualisiert

14:00

Schnellstes Schiff über 4h und 24h ist die Malizia, die von Rosie, Will und Boris wirklich gut gesegelt wird.  Weniger erfreulich sieht es bei der Guyot aus, die über 4h u. 24 h am schlechtesten abschnitt.

Es führt die schweizerische Holcim mit Kevin Escoffier als Skipper. Kevin ist 2020 als sein Schiff im Südpolarmeer zerbrach, nur mit viel Glück von Jean Le Cam gerettet worden.

Kevin Escoffier: „Very happy with the speed of the boat, very happy with the crew, very happy where we are, ….“

Impressionen von der durch das Wasser pflügenden  Guyot

Annie Lush: “We just went 33 knots, But sometimes we suddenly decelerate down to about 20 knots, which makes using the stove and hot water on board tricky!”

 

Leave a Reply