Transat Jacques Vabre 2019 – Day 4 – Banque Populaire X – 31.10.2019

  • von

Gute Stimmung bei Clarisse und Armel.   Platz 4 mit dem alten, flügellosen Kahn ist ja auch ein Super-Zwischenstand.   Beide segeln meiner Meinung nach absolut fehlerfrei. Clarisse hatte beim Mini-Transat 2017 mit Rang 2 bei den Serienbooten bereits ihr ausserordentliches Segeltalent bewiesen.

Unser Boris hat dagegen nur noch 6 Boote hinter   sich. Bis zum 1. Platz fehlen ihm volle 280 sm.   Folgte er evtl. blind der Hugo Boss, die angeblich wegen einer Segelreparatur so weit nach Westen segelte ?

Jörg Richers – Class40 – hat seine Leistung inzwischen stabilisieren können, nachdem es zuvor viel Licht und   Schatten gab. Auf Platz 5 liegend braucht er in dieser Phase des Rennens nur noch den Führenden zu folgen.

50 sm hinter Riechers sind die Gebr. Bruhns platziert. Nicht schlecht für die Segelamateure mit ihrer Pogo „Iskareen“.

Tracker