Classe MIni 2020 – Les Sables Etappe 3 – Montag

  • von

Hat Lina die Bahnmarke korrekt passiert ?

Mo. 19:00

Lennart Burke 3.  Er prügelt sein Schiff voran.  (9,4 kn)

Melvin Fink 19.  (8,3 kn)

Lina Rixgens 40 bei den Serienbooten.   (5,7 knkn)  Kann sie bei raumen Winden Plätze gutmachen ?

Mo. 13:00

Lennart Burke 2.  – mit guten Chancen auf Rang 2 in der Gesamtwertung

Melwin Fink  32.

Lina Rixgens 14. bzw. 40 bei den Serienbooten

Überragend schnell ist der Foiler Proto mit Tanguy Bouroullec.  Er hat bereits die 2. Bahnmarke (am TSS – traffic separation scheme)  passiert und fliegt jetzt dem Ziel entgegen.  Lennart wird mit dem Serienboot noch ca. 3h bis zur 2. Wendemarke brauchen.

 

Mo. 12:00

Lennart Burke 4.

Melwin Fink 25.

Lina Rixgens wäre ca. 37 bei den Serienbooten

Nach dem Passieren der nördlichen Wendemarke segelte das Hauptfeld mit Lennart auf 3 m.E. zu weit nach Westen.  Normalerweise segelt man ja den Schlag, welcher näher zum Ziel führt.  Lina konnte sich dadurch ein paar Plätze verbessern.  Im übrigen hofft man auf Raumwindkurse nach dem Passieren der 2. Bahnmarke.

Laut Tracker wird es in ca. 15 h  – also in den frühen Morgenstunden ziemlich stürmisch.

Lina Rixgens Ocean Racing schreibt:

After passing the TSS, there will be reaching conditions for the first time this race – that’s what this boats are build for. Let’s hope, Linas problems with her wind instuments and pilot are gone and she can do the course at 100%. There are still 400 nm to go…“

Christian Kargl hat sich gestern abend leider infolge eines taktischen Fehlers (zu spät gewendet) von 11 auf 34. verschlechtert. Seitdem segelt er mit seinem Scow-Bug am Wind genauso schnell wie die Boote mit normalem Bug.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments