Extreme Sailing – Hamburg Live – mit den Finnseglern Max und Phillip

  • von

11800098_1191795190846310_4680067482076883480_n2015 Extreme Sailing Series – Act 5 – Hamburg.Team Extreme Germany skippered by Paul Kohlhoff (GER) and crewed by Johann Kohlhoff (GER), Peter Kohlhoff (GER), Max Kohlhoff (GER) and Philip Kasueske (DEN) Credit Jesus Renado.

 

https://www.extremesailingseries.com/live

Results


Samstag:“ racing has been suspended due to this scary looking storm cloud and strong winds pic.twitter.com/Z6ZLBcABxu


Die bisherigen Ergebnisse zeigen: Es ist nicht so einfach mit fehlender Wettkampfpraxis in einer Bootsklasse zurechtzukommen. (Ich kenne das irgendwoher 🙂 )

In Race 6 stand das deutsche Boot gerade vor der Luvtonne. Ich lerne gerade, dass man einen Katamaran immer laufen lassen muss, statt Höhe zu kneifen. Das Luvfass sollte man als Rookie stets von der rechten Seite aus anfahren, weil es wegen des grossen Drehkreises schwer ist, eine Lücke zu finden. Dazu benötigt man eine ausreichende Reservehöhe, besonders wenn man in Hamburg gegen den Strom segelt.. Anstelle einer 400 Grad Drehung (Annäherung von links) nimmt eine 300 Grad Wende gerade bei einem Katamaran wesentlich weniger Zeit in Anspruch.

Race 7 – Das deutsche Team lernt dazu und erzielt mit Platz 6 das bisher beste Ergebnis !

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments