Was passiert, wenn der Mastfall ….

  • von

Was passiert, wenn…

zu wenig Mastfall (unter 6.700mm): weniger Höhe, höhere Geschwindigkeit, mehr Twist im Achterliek
zu viel Mastfall (ber 6.780mm): viel Höhe, wenig Geschwindigkeit, Druck im Segel (AL öffnet zu wenig)

Quelle: https://www.dersegler.de/html/finn.html

————————————————————————————

Da stimmt doch etwas nicht, dachte ich, als ich die o.a. Regeln las. Irgendwie scheinen eine oder mehrere Zuordnungen vertauscht worden zu sein.

Kommentare sind erwünscht !

—————————————————————————————

Um Irrtümer hinsichtlich der unterschiedlichen Interpretationen des Begriffes Mastfall zu vermeiden, sollte die Trimmanleitung folgendermassen formuliert werden:

... zu stark geneigter Mast (unter 6.700mm): weniger Höhe, höhere AmWind-Geschwindigkeit, mehr Twist im Achterliek, wenig Speed raum und vorm Wind.
zu aufrecht stehender Mast (über 6.780mm): viel Höhe, wenig AmWind-Geschwindigkeit, Druck im Segel (AL öffnet zu wenig), hoher Speed raum und vorm Wind

Viel Höhe bei zu aufrecht stehendem Mast würde ich jedoch auch nicht unkommentiert stehen lassen. Schliesslich lässt sich das Finn mit stärker geneigtem Mast leichter mit viel Höhe an der Windkante segeln