56. Int. Schaumburg Lippisches Nesselblatt der Finns – 2./4. Mai 2014 – Update

  • von

005zz

Platz 1 – Nanno Schuttrups – NED 787

Die Gelegenheit, eine Finn-Regatta gegen 91 Konkurrenten siegreich beenden zu können, bietet sich im Leben eines Finnseglers eher selten. Die Freude über den Gewinn des Nesselblattes 2014 war daher gross, so dass Nanno, der 2010 hinter Karel und Andre‘ bereits Platz 3 belegt hatte,   sogar der Diebstahl seines vom Trailer gestohlenen Fahrrades kaum etwas auszumachen schien. Herzliche Glückwünsche !

007zz

Platz 2 – Uli Breuer – GER 707

Uli Breuer zählt zu den ganz grossen Finnseglern deren Körpersprache bereits an Land verrät, dass sie auf dem Wasser in der Lage sind,   jede Menge Power zu entfalten. Berichtet wurde mir, dass Uli in Lee mit hohem Geschwindigkeitsüberschuss andere Boote passieren und anschliessend schneller und höher   segeln konnte. Herzliche Glückwünsche !

009zz

Platz 3 – Andre‘ Budzien – GER 711

Dem symphatischen Finn-Masters- und OK-Weltmeister ist der Gewinn des Nesselblattes jederzeit zuzutrauen. In diesem Jahr litt vermutlich die Konzentration nach einer Karambolage an der Luvtonne der 2. Wettfahrt, wobei die Protestverhandlung erst nach 1 1/2 stündiger Dauer zu Andre’s Gunsten ausging.   Dem ca. 50 cm langen Riss im Decksbereich nach zu urteilen, muss es ordentlich gekracht haben, zumal auch der Kontrahent, dessen Namen wir aus Diskretionsgründen verschweigen wollen, für seine hohe Bootsgeschwindigkeit bekannt ist. Herzliche Glückwünsche !

——————————————————————————————————–

Ausser den Gästen aus den Niederlanden und Polen waren auch Walter Mai (Olympiateilnehmer 1972) , der am 13. Mai seinen 78. Geburtstag feiert, nach Steinhude gekommen. Walter wollte ja eigentlich gar nicht mehr die weite Strecke von Holzkirchen (Bay) nach Steinhude auf sich nehmen, änderte jedoch seine Meinung, als er hörte, dass der 81-jährige   Horst Schlick gemeldet hatte.

Darüberhaus waren Finn Weltmeister (1988) Thomas Schmid, Masters Weltmeister Andre‘ Budzien und Uli Breuer (Masters-Broncemedaille) zugegen und neue Finnsegler, wie bsw. Cornelius Schollmayer (Ex-Laser) auf Rang 12 mit einem gecharterten Wilke-Finn zu „bestaunen“

Auch der Ex-Dickschiff-Segler (X99 u. Luffe 45) Rainer Wolff aus Hamburg bzw. Dänemark hinterliess mit Rang 9 einen sehr starken Eindruck, da sein Einstieg in die Finn-Klasse erst ein paar Monate zurückliegt.

Materialmässig überraschte Jürgen Eiermann mit einem Schwesterschiff von Ben Ainslies „Rita“ (2003er Devoti), mit dem er Rang 7 erreichte.   Ein DFSV-Regionalobmann erklärte mir übrigens, dass der Rumpf des neuen Devoti-Finns wieder dem als schnell bekannten 1996er Olympiafinns entspräche.   (Kann das evtl. Jemand bestätigen ?)

Zu bewährter Technik griff übrigens auch Finn-Weltmeister Thomas Schmid, dessen neues Devoti   anstelle eines elektron. Kompasses mit einem grossen Magnetkompass ausgestattet ist, der tief in den vorderen Cockpitrand eingelassen ist, da das grosse Schwert. bis an das vordere Cockpitende reicht. (Dies ist vermessungstechnisch günstiger, da während der Vermessung das aufgeholte Schwert den Gewichtsschwerpunkt horizontal nach vorn bzw. vertikal nach oben verschiebt.)

Als Segel wurde mir von Andre‘ NORTH, NORTH und nocheinmal NORTH (RIO für Leichtwind) genannt. Nesselblatt-Gewinner Nanno Schuttrups segelte mit einem NORTH-Allroundsegel.

Regatta-Spezialist Claus Wimmer konnte übrigens mit einem historischen Vanguard-Nachbau (Loding-Finn, CSSR) auf Rang   34 vorfahren, wobei seine beste Platzierung ein 17 Rang war.   Claus belegt derzeit mit dem Loding-Finn Rang 42 der DFSV-Rangliste und peilt – wenn ich ihn richtig verstanden habe – die Top 30 an.

———————————————————————————————————-

Sonntag – Endergebnis

Erg1

Erg2

Erg3

———————————————————————————————-

Video-Doku vom Samstag

Sa. 12:30   Die Finns laufen aus und warten auf dem Wasser bei wunderschönem Sonnenschein leider vergeblich auf Wind. An Land wehte zwar eine leichte Brise, auf dem See dagegen nicht. Am Sonntag sollen daher drei Wettfahrten gesegelt werden.

SLSV – Webcam

Zeitraffer Webcam

———————————————————————————————–

Freitag. 2.Mai 2014

Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer e.V.
Schaumburg-Lippischer Seglerverein e.V.
02.05. – 04.05.2014
D / Finn / Nesselblatt
Zwischenergebnis
Anzahl der Meldungen: 98 Bootsklasse: Finn
Geplante Wettfahrten: 6 Wertungssystem: Low-Point-System
Ranglistenfaktor: 1,35 Streichung: Keine
Festlegung Werbung: Keine Austragungsrevier: Steinhuder Meer
Ausrichtender Club: SLSV Wettfahrtleiter: Klaus Dierker
AWM-Software-Version: 4.5 Schiedsgerichtsobmann: Stefan Ibold
Platz Segel-Nr. Steuermann Club DSV-Nr 1.WF 2.WF Punkte
1 GER-772 Ulli Kurfeld YCW 61 MV 012 4 2 6,00
2 GER-707 Uli Breuer YCR NW 061 2 5 7,00
3 GER-8 Jürgen Eiermann SVBiblis H 035 5 4 9,00
4 NED-41 Karel van Hellemond HWH NL 7 3 10,00
5 NED-27 Paul Kamphorst WVH NL 6 7 13,00
6 NED-787 Nanno Schuttrups HWH NL 14 1 15,00
7 GER-711 Andr© Budzien SYC MV 004 3 14 17,00
8 GER-182 Sebastian Schmidt-Klügmann YCH NW 098 13 9 22,00
9 GER-193 Thomas Schmid NRV HA 002 1 25 26,00
10 GER-501 Fabian Lemmel SV 03 B 049 20 8 28,00
11 GER-206 Klaus Reffelmann WYD NW 040 25 6 31,00
12 GER-17 Kai Schrader BSC HA 005 23 11 34,00
13 NED-29 Bas de Waal HWH NL 11 23 34,00
14 NED-60 Luuk Kuijper HWH NL 19 15 34,00
15 GER-700 Martin Hofmann KSCH NW 084 8 33 41,00
16 NED-86 Stefan Marechal RZV NL 12 31 43,00
17 GER-165 Dirk Meid SCLM R 022 33 13 46,00
18 GER-799 Cornelius Schollmayer DSCU NW 075 18 30 48,00
19 NED-7 Cees Scheurwater HWH NL 10 41 51,00
20 GER-12 David Guminski DSCL H 022 30 22 52,00
21 GER-217 Carsten Niehusen SYC MV 004 36 18 54,00
22 NED-841 Hein van Egmond WVH NL 34 21 55,00
23 GER-208 Uwe Kinast WSU N 167 32 24 56,00
24 GER-7 Reiner Heinings SCSI NW 083 21 36 57,00
25 GER-212 Rainer Wolff NRV HA 002 15 44 59,00
26 GER-175 Michael Möckel ASVzR MV 035 46 16 62,00
27 GER-164 Claus Wimmer SCLM R 022 17 46 63,00
28 GER-3 Walter Mai YCBW BA 082 45 20 65,00
29 GER-226 Uwe Fernholz YCL NW 077 39 28 67,00
30 NED-101 Chris Frijdal HWH NL 31 38 69,00
31 GER-59 Detlef Stock SGW R 014 43 27 70,00
32 GER-119 Peter Bronke SCBW BG 051 38 32 70,00
33 GER-357 Konstantin Mehl SCR H 001 26 47 73,00
34 GER-62 Uwe Barthel SCD N 061 66 10 76,00
35 GER-82 Alfons Huber WSC BA 034 47 29 76,00
36 GER-122 Holger Krasmann YCH NW 098 29 48 77,00
37 GER-75 Christian Rupp DTYC BA 004 61 17 78,00
38 GER-157 Frank Dinnebier WSU N 167 27 51 78,00
39 GER-92 Detlev Guminski DSCL H 022 28 50 78,00
40 NED-704 Erik Verboom WVH NL 44 35 79,00
41 GER-179 Helmut Lömker ESV N 027 40 42 82,00
42 GER-909 Udo Murek YCBayL NW 091 60 26 86,00
43 GER-247 Ronny Knoll TSG B 100 68 19 87,00
44 GER-188 Michael Klügel SCSz N 068 24 66 90,00
45 GER-88 Carsten Sibbert SSCB SH 087 37 55 92,00
46 GER-275 Andreas Müh SCHan N 047 59 34 93,00
47 GER-172 Andreas Siggelkow SSV MV 008 58 37 95,00
48 GER-81 Jan-Dietmar Dellas OYC N 020 57 40 97,00
49 GER-145 Kai-Uwe Göldenitz SCSz N 068 35 64 99,00
50 GER-300 Eggo Zopfs WRK NW 085 16 85 101,00
51 GER-27 Matthias Wolff KYC SH 017 49 52 101,00
52 GER-248 Eckehard Zülow SVLy BG 064 62 43 105,00
53 GER-39 Karl-Heinz Erich AHYC H 020 9 DSQ 108,00
54 GER-5 Herbert Straub YCSS BA 008 41 67 108,00
55 GER-392 Simon Haacks FSD NW 101 55 54 109,00
56 GER-202 Rolf Elsässer SVBiblis H 035 BFD 12 111,00
57 GER-161 Ralf Kratz SVBiblis H 035 56 56 112,00
58 GER-293 Georg Siebeck SGK BW 056 52 65 117,00
59 GER-155 Edwin Gast SSV MV 014 81 39 120,00
60 GER-111 Rainer Haacks FSD NW 101 22 RET 121,00
61 GER-84 Michael Hüllenkremer StSC BW 042 63 58 121,00
62 GER-231 Denny Jeschull DRS NW 366 77 45 122,00
63 GER-43 Ingo Spory SCWw H 015 54 68 122,00
64 GER-60 Thilo Durach DTYC BA 004 74 49 123,00
65 GER-178 Norbert Winkler SYC MV 004 48 79 127,00
66 GER-141 Lars Stöckmann SCSz N 068 50 77 127,00
67 NED-836 Bart Kraan HWH NL 65 62 127,00
68 GER-45 Dirk Sundermann SCM NW 045 67 61 128,00
69 GER-26 Dr. Willi Meister FSC SH 001 42 87 129,00
70 NED-126 Maarten Godschalx WVH NL 51 82 133,00
71 GER-55 Herbert Sondermann WRK NW 085 53 84 137,00
72 GER-143 Bernd Neumann CKA HA 048 79 59 138,00
73 GER-77 Robert Mühlner YCBTF SA 032 64 75 139,00
74 GER-211 Jochen Lollert YCH NW 098 73 69 142,00
75 GER-114 Jacek Kalinski SVM BW 071 72 70 142,00
76 GER-162 Gerd Hübner SCSI NW 083 75 71 146,00
77 GER-109 Manfred Tomaszewski SCBW BG 051 84 63 147,00
78 GER-200 Dr. Ulrich Dahlhoff SCD N 061 70 78 148,00
79 GER-131 Horst Schlick DSCL H 022 69 80 149,00
80 GER-260 Lars Nielsen SCM NW 045 78 73 151,00
81 GER-902 Detlef Schweitzer SCSI NW 083 DNC 53 152,00
82 GER-115 Matthias Vorgerd FSD NW 101 71 81 152,00
83 GER-57 Heinz Wendel DSCL H 022 80 74 154,00
84 GER-283 Torge Mahnken HSC HA 004 83 72 155,00
85 GER-103 Ralf Lemke BSV SH 152 BFD 57 156,00
86 GER-203 Hartmut Duisberg DHH-RG HA 073 BFD 60 159,00
87 GER-280 Holger Müller YCHB BR 036 76 83 159,00
88 GER-779 Holger Wegerich SGH 1978 NW 233 85 76 161,00
89 POL-28 Cezary Jakubowski PTTK PL 82 86 168,00
90 GER-225 Lothar Schmidt DTYC BA 004 86 88 174,00
91 GER-144 Jens Ott DSCL H 022 87 DNC 186,00
92 GER-16 Uwe Hand PYC B 048 DNC DNC 198,00
92 GER-1 Werner Beuck SLSV N 043 DNC DNC 198,00
92 GER-91 Nadine Zülow SVLy BG 064 DNC DNC 198,00
92 GER-116 Jan-Christoph Maiwaldt NRV HA 002 DNC DNC 198,00
92 GER-118 Oliver Bronke SCBW BG 051 DNC DNC 198,00
92 GER-136 Christian Teichmann DTYC BA 004 DNC DNC 198,00
92 GER-256 Peter Langer-Langmaack SVG SH 065 DNC DNC 198,00
Wettfahrtprotokoll: 1. WF 2. WF
Austragungsdatum: 02.05.2014
Wettfahrtbeginn: 12:25:00
Einlaufzeit des Ersten: 13:24:00
Wettfahrtende: 13:35:00
Windstärke in Beaufort: 3
Windrichtung: Nord-Ost
Wetterverhältnisse: bewölkt
Kursbahn: abgekürzt
Kurslänge in sm: 0,8
Geschw. Erster in Knoten: .8
Austragungsart: Voll-WF
Gestartete Teilnehmer: 91 90
Auswertung mit AWM-Software Dr. Adalbert Wiest Telefon (089)3087502

.
Fr. 15:00 Uhr – die Finns laufen in den Hafen ein und liegen z.T. schon wieder an Land. Es wurden zwei Wettfahrten gesegelt, bei anfangs 3-4 bft, später 3 bft, teilweise bis auf 2 bft aufflauend.

freitag-wetter

 Windfinder – Messwerte

Fr. 13:00   – Wetterdaten -Lufttemp. 5 Grad Celsius – Wind 8 kts ONO – Wassertemperatur 15,5 Grad C.

———————————————————————————————-

Melderekord – da sich der 1.Maifeiertag in diesem Jahr als Anreisetag anbietet.

Am Freitag soll es aufgrund der skandinavischen Kaltfront jedoch leider sehr kalt werden: 4 Grad gefühlte Temperatur laut Windfinder Superforecast.

98 Meldungen   – 12 Meldungen aus den Niederlanden, 1 Meldung aus Polen   –   liegen bereits vor, obwohl einige Nachwuchssegler an der gleichzeitig stattfindenden Finn-EM teilnehmen.

6 Wettfahrten

1. Wettfahrt – 2.Mai 11.55 Ankündigungssignal

Meldeliste / Meldung

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schlagwörter: