Herbst-Cup 2011 – KCF Frankenthal – Silbersee

  • von

 

 

Detlev Guminski berichtet:

 

 

Herbst-Cup 2011 – KCF Frankenthal

 

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah (Zitat) und
deshalb darf ich heute über die Ereignisse anlässlich der
Finnregatta auf dem Silbersee in 67240 Bobenheim-Roxheim berichten.
Ausschlaggebend für meinen Entschluss am vergangenen Wochenende die
angebotene Regatta in der Region Südwest zu wählen, war der kurze
Anfahrtsweg, die begünstigten Temperaturen aufgrund der Lage des
Segelreviers in der Rheinischen Tiefebene sowie die angekündigte
Großwetterlage für Deutschland. Des Weiteren möchte ich nicht
unerwähnt lassen, dass es sich hierbei um den Heimatclub von Jan
Ullmer handelt, der sich u.a. in die Organisation und Abwicklung
dieser Regattaveranstaltung sehr stark einbringt. Vielen Dank einmal
an dieser Stelle.
Der Kanu- und Segelclub Frankenthal mit seinem Segelrevier auf dem
Silbersee in Bobenheim-Roxheim (Mannheim/Ludwigshafen) und eigener
Autobahnausfahrt von der A6 ist verkehrsmäßig sehr gut und schnell
erreichbar. Am Start zur alljährlichen Herbst-Regatta auf dem
ausreichend bemessenen Gewässers, neben den teilnehmenden 12
Finn-Dinghies, noch zwei weitere Startgruppen Segerding (Einhand
Holzboot) und Ausgleicher (Yardstick) .
Zahlreiche interessierte Zuschauer u.a. Heinz Stammnitz, Christian
Kühlwein (zu unserer u. meiner großen Freude fast wieder komplett
regeneriert und ab 2012 sicherlich wieder regattamäßig im Einsatz)
etc. verfolgten das Renngeschehen von einer sehr schön am See
gelegenen Aussichtsplattform.
Bei Temperaturen um 14 Grad, 3-4 Windstärken und vorbeiziehenden
tiefschwarzen Regenwolken (die sich allerdings erst später im
Rhein-Main Gebiet entleerten) fanden dann ab 14.00 Uhr drei
aufeinanderfolgende Wettfahrten statt. Nach jedem Start, setzten sich
immer eine 5er Gruppe mit den Seglern Detlef Stock, Thomas Eder,
Detlev Guminski, Jan Ullmer und Jürgen Pfaffrath vom Feld ab.
Ziehharmonika-Mäßig aufgrund der einsetzenden oder abflauende Winde
dann die Abstände in dieser Gruppe. Am Ende des Tages konnten Jürgen
Pfaffrath (Lauf 1), Thomas Eder (Lauf 2) und Detlev Guminski (Lauf 3)
jeweils einen Lauf gewinnen. Zusammen ergab das dann nachfolgendes

Zwischenergebnis. Tomas 7 Punkte, Detlev G. 7 Punkte, Detlef S. 8
Punkte, Jürgen 11 Punkte, Jan 12 Punkte).

Am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr erfreuten wir uns dann erst einmal an
einem wunderschönen Herbstmorgen. 3-4 Grad wärmer wie am Vortag,
Herbstsonne und als der Wind so gegen 12.00 Uhr einsetzte, konnte der
abschließende 4. Lauf auch gestartet werden. Bis auf Jan konnten sich
die gleichen Segler wieder schnell vom Feld absetzen. Kurz nach Beginn
der 2. Kreuz, überkreuzten sich dann die Mastspitzen von Jürgen
Pfaffrath (bereits auf der Kreuz) mit der von Stephan Bauer (noch
Vorwind) und die sich hieraus ergebene Verwicklung im Mast top war
schon sehenswert und führte letztendlich noch zu zwei unfreiwilligen
Kenterungen.
Eine enorme Winddrehung gegen Ende des 4. Laufes führte dann zu einem
unerwarteten Zieleinlauf. Trotz 200-300 Meter Rückstand schaffte es
die Verfolger gruppe um Jan Ullmer, Jochen Baumann u. Karl
Prömpeler-Kuhn den Rückstand komplett zu eliminieren bzw. die
Führung durch Jochen Baumann sogar kurzzeitig zu übernehmen.
Kämpferisch aber gut eingestellt, gelang es Detlef Stock aber doch
noch auf den letzten Metern an Jochen B. vorbeizuziehen und hierdurch
sich als lachender Dritter den Gesamtsieg für sich zu verbuchen.
Glückwunsch!
Resümee: Die Rheinische Tiefebene ist und bleibt nun mal die Wärme
Region Deutschlands und ist für Frühjahrs- oder Herbstregatten
zumindest temperaturmäßig leicht bevorteilt. DG

 

1150 Herbst-Cup Silbersee

08.10. – 09.10.2011

Kanu- und Segel-Club Frankenthal 1922 e.V.

1. GER-59 Detlef Stock SGW 100.00,
2. GER-78 Thomas Eder SGW 91.67,
3. GER-92 Detlev Guminski DSCL 83.34,
4. GER-555 Dr. Jan Ulmer KCF 75.00,
5. GER-244 Jürgen Paffrath SVBIBLIS 66.67,
6. GER-24 Jochen Baumann SGW 58.34,
7. GER-159 Stephan Gunder SGW 50.00,
8. GER-114 Jacek Kalinski SVM 41.67,
9. GER-52 Karl Prömpeler-Kuhn HSK 33.34,
10. GER-249 Georg Feurer SVBIBLIS 25.00,
11. GER-219 Frank Knoch KCF 16.67,
12. GER-400 Stephan Bauer SVBIBLIS 8.34

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments