Update – Int. Kehrausregatta – 26./27. Sept. 2009

  • von

Int. Kehraus-Regatta – Steinhuder Meer

Der SLSV, der seit mehr als 50 Jahren   der   Finn-Klasse die Treue hält  – lud zur Int. Kehrausregatta ein.   Alles war perfekt organisiert, das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt. Nur der Wind fehlte, so dass die Boote an Land blieben. Dank der besonderen Gastfreundschaft  des SLSV und der angenehmen Atmosphäre   sah man jedoch trotzdem  viele gut gelaunte Segler, wobei  die Wartezeit   mit   Fachsimpeleien, dem Austausch von Neuigkeiten und einigen Anekdoten überbrückt wurde.

Ich traf u.a. die folgenden    Segler (in alphabetischer  Reihenfolge der Vornamen):

(Weitere Seglerfotos werde ich bei der IDM am Duemmer machen.)

IMG_4163x

Masters-Weltmeister Andre‘ Budzien aus Schwerin

——————————————————————–

Tag 1 – Samstag – Keine Wettfahrt wegen  Windmangel

Es gab jedoch ein Fotoshooting der YACHT  ( Lars Bolle), in dem Fifi Ehlers mit seinem neuen Devoti-Finn gegen ein 49 Jahre altes Holzfinn    mit Baumwollsegel antrat.  Das aus 1960 stammende DDR-Finn wurde freundlicherweise von dem in Hamburg lebenden Roger Julien Abitz zur Verfügung gestellt und von Bernd – GER 143 gesegelt.  Das Elvström-Baumwollsegel stammt aus 1959 und  ist eine Leihgabe von Classic-Finnsegler  Bernd Mayr – GER 528 aus Schondorf am Ammersee, Die orangene historische Segelhose wurde von einem freundlichen Steinhuder Segelmacher und Bootsausrüster zur Verfügung gestellt. Als Ersatzboot  hatte ich  übrigens auch noch  mein Fricke-Kuhweide-Finn   „Darling“ – G 888  – gebaut für den VSaW bzw.  Willy Kuhweide, mit dem er 1968 am Goldcup teilgenommen hatte, zur  Kehrausregatta gemeldet und  zum SLSV gebracht. Um G 888 mit einem Elvström-Holzmast auszustatten, war ich zuvor sogar nach Amsterdam gefahren.

YACHT-Redakteur Lars Bolle (Projektleiter YACHT-online)  – Deutscher Finn Meister 1991 wird  über das Ergebnis des Bootsvergleiches  in der YACHT berichten.  Er hatte sich auf Empfehlung   Matze Bohn’s  an mich gewandt,  um   ein  Finn der ersten Generation gegen ein aktuelles segeln zu lassen.  Aus Anlass des 60.   soll    der technische Fortschritt der Finn-Klasse  auch im Hinblick auf die eindrucksvoll gestiegene    Bootsgeschwindigkeit gezeigt werden. Auf meinen Vorschlag hin fand das Fotoshooting, zu dem die YACHT einen professionellen Pressefotografen  geordert hatte,   am Rande der Kehrausregatta beim SLSV statt.      Lars Bolle nutze  die Gelegenheit auch für ein Interview mit DFSV-Präsident Friedrich Müller.

Uwe – GER 110

P.S. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, war die Location passend ausgesucht,  da der YACHT-Verleger  Konrad Delius Mitglied des SLSV ist und Willy Kuhweide, dessen „Darling“  ich mitgebracht hatte, Ehrenmitglied im SLSV ist.

P1050292z

Auch an Land wurden sehr viele Fotos geschossen.

P1050291z

Hier wird gerade Fifi’s neues Devoti-Finn unter die Lupe genommen.

P1050329z

GO 107

Bj 60, Kormoran, gebaut in VEB Yachtwerft Berlin Friedrichshagen.
Erster Eigner war: Rat der Stadt Neubrandenburg, BSG Medizin Waren

Deck in Mahagonisperrholz, Spiegel Eiche, Rumpf 5 Lagen Gabun a 2mm

Das Boot lag ursprünglich am Segelzentrum Neubrandenburg, die Finn Flotte wurde jedoch mangels Segler auf die Oberseen verteilt. Nr 79, 80, 106, 107 kamen nach Waren. Nr 107 war das qualitativ beste Boot.
Wurde von Heinz Grundmann und später von Klaus Uhlmeier gesegelt. Hat mehrmals das Blaue Band ersegelt, war mehrmals bei den DDR Meisterschaften auf der Bahn.

Quelle: Roger Julien Abitz

P1050333z

Roger Julien Abitz  – geb. in Kanada-    mit GO 107

P1050283z

Bernd Mayr’s Elvström-Segel aus 1959

P1050299x

Bernd – GER 143 –  mit  historischer Segelhose

 

P1050307z

Welches Boot schneller war, wird in Lars Bolle’s YACHT-Artikel stehen

P1050309x

Die „Wasserarbeit“ dauerte mehr als 2 Stunden

—————————————————————–

Meldeliste – ergänzt um Ranglistenplatzierungen

Nr. Segel-Nr. Steuermann Club DSV-Nr.

1 GER-1 Werner Beuck SLSV N 043 – RL 102
2 GER-11 Hendrick Vincke SYC MV 004 – RL 72
3 GER-23 Ingo Seidensticker SLSV N 043 – new
4 GER-26 Dr. Willi Meister FSC SH 001 – RL 90
5 GER-27 Matthias Wolff KYC SH 017 – RL 35
6 GER-35 Hans-Günter Ehlers KYC SH 017 – RL 34
7 GER-39 Karl-Heinz Erich AHYC H 020 – RL 13
8 GER-55 Herbert Sondermann WRK NW 085 – RL 62
9 GER-64 Lennart Luttkus SKBUe NW 174 – RL 26
10 GER-81 Jan-Dietmar Dellas OYC N 020 – RL 114
11 GER-110 Uwe Neumann SLRV B 136 – RL 130
12 GER-111 Rainer Haacks FSD NW 101 – RL 16
13 GER-112 Dr. Egbert Vincke KSW N 019 – RL 84
14 GER-115 Wolfgang Höfener SVH N 062 – Ranglistenerster b.d. O-Jollen
15 GER-118 Oliver Bronke SCBW BG 051 – RL 96
16 GER-119 Peter Bronke SCBW BG 051 – RL 51
17 GER-129 Walter Siemers ESV GW NW 023 – RL 41
18 GER-143 Bernd Neumann SLRV B 136 – new
19 GER-146 Friedrich Müller WVE N 028 – RL 10
20 GER-157 Frank Dinnebier WSU N 167
21 GER-175 Michael Möckel ASVzR MV 035 – RL 88
22 GER-179 Helmut Lömker ESV N 027 – RL 25
23 GER-188 Michael Klügel SCSz N 068 – RL 22
24 GER-190 Volker Niediek BSV N 040 – new
25 GER-193 Thomas Schmid NRV HA 002 – Weltmeister 1988 und Olympiateilnehmer 1988
2
6 GER-195 Peter Wolzen WSU N 167 – RL 55
27 GER-203 Hartmut Duisberg DHH-RG HA 073 – RL 21
28 GER-205 Guido Göldenitz SCSz N 068 – new
29 GER-209 Steffen Fölsing AHYC H 020 – RL 63
30 GER-210 Malte Lange SLSV N 043 – new
31 GER-262 Uwe Barthel SCD N 061 – RL 30
32 GER-280 Holger Müller SCD N 061 – RL 70
33 GER-611 Kilian Wucherpfennig RL – new
34 GER-777 Nils Brinkmann SSVL SH 178 – Finn Team Germany
35 GER-779 Holger Wegerich SGH 1978 NW 23 – new

https://www.wvstm.de