Vom Blitz getroffen

  • von

Während des Hellerup-Trainings herrschte heute auf dem Öresund eine Schockatmosphäre für 10 OK-Segler, aber zum Glück starb kein Seemann, e als es einen riesigen Blitz mit anschließendem ohrenbetäubendem Knall gab.

Ein Blitz traf Peter Plesners Kohlefasermast auf dem OK-Beiboot, so dass der Mast oben und unten nach vielen tausend Volt schmolz. Es gab auch ein Loch im Boden des Glasfaser-Beiboots, in dem der Blitz auffing und sich entlud. Reifen und Rümpfe wurden ebenfalls getrennt, wie Per Heegaards Fotos zeigen. Segeln abgeschleppt OK Seemann Jesper Sommer, der auf dem Wasser war, schreibt heute auf Facebook. – Es donnerte ein wenig über Schweden.

Plötzlich gab es einen Blitz in der Nähe der großen roten Boje und uns ungefähr 10 OK Jollen und wir gingen alle in Richtung Hafen. Auf dem Weg kam ein weiterer Blitz, der im Boot und im Körper zu spüren war (ich war 30-40 m von dem getroffenen Boot entfernt). Stefan Myralf zog ihn herein, als der Mast kurz vor dem Verlassen des Bootes stand.

https://minbaad.dk/nyhed/archive/2021/13/may/article/ok-jollemast-ramt-af-lyn-under-hellerup-traning-sejler-uskadt-men-mast-og-baad-odelagt0/

Übersetzung: Google

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments