Rio – Giles Finn-Ruder – Update

13938067_10153821383792634_2095277691979669119_o

Photo: Finn Class

8. August 2016

Giles Scott verwendet einen leichteren Ruderkopf, wobei das oben eingesparte Gewicht – wie bei einer Kielflosse – möglichst weit unten in der Flosse untergebracht wurde.   Wie ich bereits früher erwähnte, ist es die Summe kleiner Verbesserungen, die ein Finn schnell machen. Auch in mentaler Hinsicht fühlt man sich mit einem optimierten Finn vor und während einer Regatta besser.  Inzwischen haben wir erfahren, dass auch die Flosse mit Hilfe eines kleinen „Knicks“ optimiert wurde, um den Vortex-Wirbel klein, bzw. unten zu halten.

Auch P.J. Postma setzt das optimierte Ruder inzwischen beim Finn Gold Cup 2022 nit Erfolg ein.

Inzwischen hat auch Robert Deaves ein Foto des optimierten Ruders veröffentlicht, welches soweit es die Klassenbestimmungen erlauben, achterlich montiert ist.

Beim Rumpf handelt es sich um das TT2 Finn.

Optimierte Ruder waren auch 2020 in Tokio im Einsatz.

Leave a Reply