The Ocean Race 2023 – Leg 1 – Day 6

Malizia fliegt

Hello !

After the epic Med navigation with very strong upwind, things are going better and better for us. After Gibraltar Strait, we had a North-West shift, so we were able to reach alongside the African coast. Quite bouncy condition with the boat foiling but at least it started to be fast !

Then our strategy bring us offshore to round all Canaria islands and their huge wind-shadow to port.

Going South, we can enjoy some very sailing conditions : downwind in 20 kts and flat sea-state with the boat fully foiling.

We are still a bit shy to push our boat too much as we are still discovering our new foils.

bests,

Nico from Team Malizia

 

Kommentar:

Positiv überrascht haben Rosie, Will und Boris mit der Malizia, die immer dichter an die beiden Führenden heranrückt.  Im Mittelmeer hatten sie beim Kap de Gato in der Flaute  etwas Pech und auch danach den einen oder anderen Schnitzer in der Kurslinie, die Meerenge wurde jedoch optimal bewältigt und im Atlantik lief es ebenfalls sehr gut.  Schiff und Crew verfügen  also über das Potential für noch bessere Platzierungen.

Rosie hat alles unter Kontrolle und auch Boris scheint sich in der Gesellschaft anderer Segler wohler als beim Singlehand zu fühlen.

12:00

Die Guyot hat leider nichts mehr reissen können. Stattdessen ist sie deutlich langsamer als die anderen Schiffe. Dutreux hatte mit dem Boot bei der Route du Rhum zwar Platz 8 erreicht, war aber mit 450 sm Rückstand ins Ziel gekommen.  Aktuell liegt sie 290 sm zurück, wobei der Rückstand auch der Segelreparatur geschuldet ist.

Die Guyot – Hugo Boss, 11TH HOUR RACING – ALAKA’I – ist übrigens am 1.9. 2015 vom Stapel gelaufen und hat bisher die folgenden Ergebnisse erzielt:

2022: Route du Rhum – 8th
2022:
Défi Azimut – Warm Up The Ocean Race – 2nd
2022:
Vendée Arctique – 11th
2022: 
Guyader Bermudes 1000 Race – 6th
2021:
Transat Jacques Vabre – ABD
2021:
Défi Azimut – Lorient Agglomération – 2ème

2021: Rolex Fastnet Race – 3ème
2021:
The Ocean Race Europe – 2ème
2019:
 Transat Jacques Vabre – C.Enright – 4th
2019: Défi Azimut – C.Enright – 3rd
2018: Route du Rhum – A.Thomson – 3rd
2017: Rolex Fastnet Race – A.Thomson – 8th
2016-17: Vendée Globe – A.Thomson – 2nd
2016-17: New York Vendée – A.Thomson – 3rd
2015: Transat Jacques Vabre – A.Thomson – Retired
.
2015/16  wurde die Hugo Boss ihrem revolutionärem Design mit dem eingeschnürten Deck und dem negativ geneigten Steven noch gerecht, denn Alex Thomson errang trotz Bruch eines Foils Platz 2 der Vendee Globe  2016/2017.

In diesem Video klagt Annie darüber, dass die Guyot von in den Wellen von 32 auf 20 Knoten abgebremst werde, was beim Wasserkochen recht gefährlich sei.

Ich gehe davon aus, dass die Guyot durch Gewichtsverlagerung nach achtern weniger stark abgebremst werden würde. Es besteht also noch Verbesserungspotential.

⛵️ NACHRICHTEN ANBOARD ~
Die letzten 24h waren ziemlich sportlich für die Crew, da sie sich für einen anderen Weg über die Kanaren entschieden haben. Diese Passage erfordert viele Manöver und Anstrengungen. Zunächst eine gute Strategie, die dem Team von einer guten Brise profitieren lässt.
Die Entwicklung der Routings führt sie dann in eine für Piraterie bekannte Zone, die sie aus offensichtlichen Sicherheitsgründen vermeiden wollten. Race Management verlangte später auch, dass alle Konkurrenten eine definierte militärische Übungszone meiden. Herausfordernde letzten Tage dieses Leg 1!

20:00

Hier sehen wir bereits die Platzierungen, welche sich nach dem Zieleingang ergeben werden.  Enttäuscht hat vor allem die Biotherm, eine Guillaume Verdier Konstruktion, die erst am 31.08.2022 vom Stapel gelaufen ist. Paul Meilhat erklärt: „My boat is the last to be launched, in September,” he smiles. “I have never trained with the crew. Never.”  Wir müssen uns daher darauf einstellen, dass die Biotherm im weiteren Verlauf des Ocean Race stärker werden wird. Die Guyot wird es daher auch während der kommenden Etappen schwer haben, was aus deutscher Sicht sehr zu bedauern ist.

Bei der Biotherm handelt es sich übrigens um einen extremen Leichtbau.  Im Gegensatz zur Malizia verfügt sie nur über ein nur 1,4 m hohes Deckshaus. Stehhöhe besteht lediglich auf einer Fläche von 1 qm.

 

 

 

Leave a Reply