Transat Jacques Vabre 2023 – 11/11

Class 40Lennart und Melwin stecken immer noch in der Flaute fest, während die führende Hälfte des Feldes mit doppelter Geschwindigkeit davonzieht. Hoffentlich leidet unter dieser psychischen Belastung nicht die Harmonie an Bord ihrer Class 40. Ich hätte es übrigens interessanter gefunden, wenn beide zunächst in der Mini-Klasse geblieben wären und uns spannende Zweikämpfe präsentiert hätten.

 

IMOCA – In der gleichen Flaute wie Lennart und Melvin hängt auch Boris fest, wobei er ungefähr auf Platz 10 liegt, also besser positioniert ist als es  der Tracker anzeigt.

Hier sehen wir, dass man einen Südbogen segeln muss um das Ziel -Martinique – zu erreichen.

„Am besten im Westen? Zwei Imoca-Duos wagen es“ , wie es Tatjana Pokorny formuliert, hatte Boris vor zwei Jahren bereits vergeblich versucht. Die Kurswahl von Justine Mettraux und Sebastien Simon ist nicht nachvollziehbar, da sie gerade in eine Gegenwindzone hineinsegeln.

Die Flaute wird nicht nur genutzt, um es sich hinsichtlich der Ernährung gut gehen zu lassen sondern auch um ein paar Reparaturen durchzuführen

Leave a Reply

Kommentieren Sie konstruktiv und sachlich, ohne persönliche oder gar beleidigende, ruf- oder geschäftsschädigende Angriffe, denn Spam wird automatisch herausgefiltert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner