Finn Regatten am 31.Mai / 1. Juni 2014

  • von

Frühjahrsregatta Ratzeburger See

ratzeburg

Finn Rangliste Biblis

Finn 2014
29./30.05./01.06.
Ergebnis: Rangliste
Stand: 02.06.2014 20:49

Rang Land Segel_Nr Segler Club DSVNr 1.Wettf Ges Pk RL-Pkt Pl Pkt

1 GER 151 Matthias Miller WYC BW002 1 1,0 1,0 115,00
2 GER 8 Jürgen Eiermann SVBiblis H035 2 2,0 2,0 111,29
3 GER 39 Karl-Heinz Erich AHYC H020 3 3,0 3,0 107,58

4 GER 59 Detlef Stock SGW R014 4 4,0 4,0 103,87
5 GER 244 Jürgen Paffrath SVBiblis H035 5 5,0 5,0 100,16
6 GER 92 Detlev Guminski DSCL H022 6 6,0 6,0 96,45
7 GER 202 Rolf Elsässer SVBiblis H035 7 7,0 7,0 92,74
8 GER 69 Thomas Huber OSCG BW048 8 8,0 8,0 89,03
9 GER 55 Herbert Sondermann WRK NW085 9 9,0 9,0 85,32
10 GER 303 Klaus Mehl SCR H001 10 10,0 10,0 81,61
11 GER 12 David Guminski DSCL H022 11 11,0 11,0 77,90
12 GER 171 Volker Tetzlaff YCN BA052 12 12,0 12,0 74,19
13 GER 357 Konstantin Mehl SCR H001 13 13,0 13,0 70,48
14 GER 50 Jürgen Rauch SVBiblis H035 14 14,0 14,0 66,77
15 GER 545 Martin Cordes YCL NW077 15 15,0 15,0 63,06
16 GER 84 Michael Hüllenkremer STSC BW042 16 16,0 16,0 59,35
17 GER 131 Horst Schlick DSCL H022 17 17,0 17,0 55,65
18 GER 18 Luisa Krüger SGJ SH171 18 18,0 18,0 51,94
19 GER 460 Dirk Vahlpahl STSC BW042 19 19,0 19,0 48,23
20 GER 124 Holger Dietrich WSSC H028 20 20,0 20,0 44,52
21 GER 134 Stefan Magirus STSC BW042 21 21,0 21,0 40,81
22 GER 159 Stephan Gunder SVBiblis H035 22 22,0 22,0 37,10
23 GER 308 Marco Colombo SVBiblis H035 23 23,0 23,0 33,39
24 GER 71 Jürgen Bruder SVBiblis H035 24 24,0 24,0 29,68
25 GER 144 Jens Ott DSCL H022 25 25,0 25,0 25,97
26 GER 400 Stephan Bauer SVBiblis H035 26 26,0 26,0 22,26
27 GER 249 Georg Feurer SVBiblis H035 27 27,0 27,0 18,55
28 GER 696 Jens Fischbach YCL NW077 28 28,0 28,0 14,84
29 GER 161 Ralf Kratz SVBiblis H035 29 29,0 29,0 11,13
30 SUI 1 Heinz Stammnitz SVBiblis H035 30 30,0 30,0 7,42
31 GER 125 Bernhard Freiseis SVBiblis H035 31 31,0 31,0 3,71
32 GER 612 Karl Prömpeler-Kuhn HSK R016 DNS 34,0 34,0 0,00
32 GER 138 Oliver Knapp DSCL H022 DNC 34,0 34,0 0,00

Wettfahrt W 4
Wettfahrtdatum 31.05.
Wettfahrtstart 17:05
Zieleinlauf des Ersten
Wettfahrtende 17:50
Windrichtung N
Windstärke (Bft) 1
Bahnlänge (sm)
Mittl. Geschwindigkeit (kn)
Erzeugt von WinRegatta Plus Version 4.5 – (c) 2010 Günter Meissner

————————————————————
Falkenstein 0621 / 70099-0 mail@falkenstein77.de 1/1
PRESSEINFORMATION_01. Tag 29.05.2014
Finn Dinghy-Regatta 2014: Hochwertig gesetztes Feld
Jürgen Eiermann vom Segelverein Biblis liegt am ersten Tag an der Spitze
Auf dem Riedsee wird an diesem Wochende die Hessische Meisterschaft ausgetragen. Nach drei Läufen am Himmelfahrtstag liegt der Finn-Spezialist Jürgen Eiermann vom SV Biblis klar vorne.
„Der Start musste um mehr als eine Stunde verschoben werden“, erklärte Wettfahrtleiter Benjamin Kratz. „Es war einfach noch kein Wind da“, mit weniger als einem Beaufort für Finnsegler ein „No Go“. „Heute sind bereits 24 Segler aus ganz Deutschland angereist. Am Samstag kommen weitere.“ Dann wird es noch spannender.“ Das Feld ist hochwertig gesetzt: Von etwa 150 Seglern der deutschen Rangliste sind aus den ersten fünfzig sogar mehr als 10 dieser olympischen Klasse gesetzt.
Nachdem der Wind dann doch etwas auffrischte, starteten gegen halb vier 24 Boote, ein Fehlstart musste bei der Wertung ausscheiden, ebenso wie ein Athlet mit Schweizer Finn, der leider etwas zu spät an den Start ging.
Bei überwiegend konstanten 2-3 Bft. konnten am Vatertag insgesamt drei erfolgreiche Läufe auf dem Riedsee absolviert werden. Jürgen Eiermann passierte jedesmal als Erster die Ziellinie. Er konnte sich zunächst vor Klaus Mehl (SCR) und Detlev Guminski (DSCL) behaupten. Die Besten liefern sich nun an diesem Wochenende ein Kopf an Kopf-Rennen. Allerdings ist auch der Sieger des Vorjahres schon gesichtet worden. Matthias Miller, einer der besten Nachwuchsstars der deutschen Finn-Elite, wird ab Samstag in den Wettbewerb eingreifen.
Das Wettfahrtleitungs-Team mit Benjamin Kratz, Thorsten Walter und der prominenten Mannheimerin Annina Wagner vom AUDI-Sailing-Team-Germany (Deutsche Nationalmannschaft) hatten jederzeit das Rennen im Griff. Es gab keine Proteste und der klassisch Up and Down Kurs sorgte für spannende Einzelkämpfe. Marc Stamnitz und Alexander Hoffmann hatten die Tonnen fachmännisch gelegt und überwacht.
Organisator Ralf Kratz, Vorstand des Segelvereins Biblis, zeigte sich fröhlich und zufrieden über den Start des Wettkampfes. „Dazu trägt auch wieder das bewährte Versorgungsteam rund um Rainer Blum bei. Gäste und begeistertes Publikum sind an Regattatagen gerne herzlich willkommen.“
Weiter Infos unter www.segelvereinbiblis.de

Meldeliste