Vendee Globe-2020-11-19

  • von

04:00  Die ersten Boote haben den Äquator überschritten. Jean Le Cam wurde erwartungsgemäss von ein paar schnellen Foiler überholt und liegt jetzt auf Rang 4.

Boris hat – nach eigener Aussage – inzwischen gemerkt, dass sein Boot schneller ist, als er erwartet hatte und liegt auf Rang 7.  Da er Jean Le Cam – der ohne Foils segelt – auch noch einholen dürfte, sollte eigentlich mindestens Platz 6 für ihn drin sein.

Hart umkämpft sind auch die Plätze 15 – 18 mit Romain Attanasio (Ehemann von Sam Davies), Isabelle Joschke, Clarisse Cremer und Alan Roura.

Wettertechnisch wird es in den kommenden Tagen aufgrund gegenläufig drehender Windsyste wieder interessanter. Es sind dabei durchaus noch vorübergehende Verschiebungen der Rangfolge möglich.

Jörg Riechers schreibt dazu:

Vendée Globe – die Reichen werden reicher
Da das führende Pack des Vendée Globe die Doldrums überstanden hat, ist es Zeit, nach vorne zu schauen. Die nächsten 5 bis 7 Tage könnten gut definieren, wer auf dem Podium sein könnte und wer nicht. Der Einstieg zum Southern Ocean Highway in diesem Jahr könnte etwas mit einem ausgefallenen Miami Beach Night Club gemeinsam haben, wenn Sie reich und berühmt sind, kommen Sie rein, wenn Sie arm und hässlich sind, bleiben Sie draußen. Im Moment sieht es so aus für die nächsten 5 bis 6 Tage die hl. Helena High wird durch ein Tiefdrucksystem in zwei Teile aufgeteilt, daher besteht die gute Chance, dass die führenden Boote auf einem ′′ fast ′′ direkten Weg in die brüllenden 40 ies kommen könnten. Nächsten Mittwoch wird dieses ′′ Fenster der Gelegenheit ′′ geschlossen. Einmal der hl. Helena High gewinnt ihre Kraft zurück, die Boote müssen einen sehr westlichen Weg nehmen, um an ein Tiefdrucksystem zu haken und den Southern Ocean Highway zu erreichen. Es besteht die gewisse Chance, dass die ersten 4 Boote in den südlichen Ozean vor dem St. Helena High wird die Tür schließen. Das Jagdpaket muss auf den nächsten Zug warten. Und wie in einer Londoner oder Pariser Subway wirst du niemals den Zug vor dir überholen – das Leben könnte brutal sein…