Wiederaufrichten eines Classic-Finns

  • von

02.09.2009

Über das Wiederaufrichten von Classic-Finns werden in Finnseglerkreisen die reinsten Horrorgeschichten erzählt.

Unser Test bewies dagegen, dass sich auch ein Classic-Finn leicht wiederaufrichten und schnell leersegeln lässt, wenn die Auftriebskörper richtig dimensioniert sind und die richtige Aufrichtetechnik angewandt wird.

Als ich mit meinem Raudaschl-Holzfinn 2008 auf dem Dümmer kenterte, schwamm das Boot nach dem Wiederaufrichten sogar so hoch auf, dass es schwierig war, wieder ins Boot zu gelangen. Es empfiehlt sich daher ausser einem Wiederaufrichtetampen ein schlaufenförmiger Tampen (zum Hineintreten) als Wiedereinstiegshilfe.