VendeeArctique 2020 – day 7 + 9 + 10

  • von

Di: 11:00

Beautiful day on Seaexplorer – YC de Monaco

Mo. 13:00

Nach über 5000 sm liegen die Boote sehr dicht zusammen, Man könnte fast meinen, es habe sich um Flottillensegeln mit angezogener Handbremse gehandelt.

 

Es ist viel Schönheit, es ist Glück, es fühlt sich gut an!

 

Sa. 17:00

Gerade wollte ich schreiben, dass Isabelle wohl den anstrengenden Wetterbedingungen Tribut zollen musste, als ich gerade noch rechtzeitig las:

Broken boom on MACSF, Isabelle Joschke is okay

This Saturday 11 July at 09:00 French time, Isabelle Joschke alerted her team to the breakage of the boom on the IMOCA MACSF.

Race Management for the Vendée Arctique Les Sables d’Olonne was informed about the situation by Alain Gautier, Team Manager. MACSF was in 7th position in the fleet in 23 knots of south-easterly wind. Isabelle Joschke is fine and the boat has suffered no peripheral damage at the present time. No decision has been taken as yet with regards how to proceed. The IMOCA MACSF is continuing to make headway towards the Gallimard waypoint.

More information to come over the course of the day.

https://www.imoca.org/en/news/news/broken-boom-on-macsf-isabelle-joschke-is-okay

Clarisse konnte sich dadurch auf Rang 8 verbessern. Bin gespannt, ob sie Boris auch noch einholt.

Sa. 16.00

Es sieht so aus, als habe Boris unglücklich navigiert und wieder ein paar Plätze verloren, tatsächlich ist aber ein Bruch im Bereich des Kopfbrettes schuld daran, dass sein Gross von oben kam.

Boris ist ab jetzt infolge Bruchs mit einem Reff unterwegs.

Fr. 21:00

Am 7. Tag befinden sich  5 Boote max. 10 sm voneinander entfernt in einer Spitzengruppe.  Boris sogar auf Platz 2. Die Windlage ist jedoch schwer vorhersehbar und es kann noch viel passieren, da weniger das Können sondern mehr das Glück eine Rolle spielen wird.

 

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments